Abenteuer Naturgarten >>> » + Die 5 Elemente
natürlich
berglesgrün

Kräuter am besten sonnig und in Küchennähe pflanzen. Steine drum herum speichern tagsüber die Sonnenwärme und geben sie nachts wieder ab.

Wichtige Elemente eines natürlichen Gartens sind:
  • Struktur gliedert und belebt den Garten. Sie wird u.a. durch die unterschiedliche Vegetation gebildet und mit Wasser, Stein und Holz ergänzt. Nur durch eine gut durchdachte Reliefgestaltung (vertikal / horizontal) erhält man den angestrebten Wohlfühlfaktor.
  • Totes Holz in Form von Wurzeln, Stämmen, Ästen o.ä.
  • Wasser als Teich oder in Gefäßen o.ä.
  • Steine in Form von Trockenmauern, Steinhaufen, Wegbelägen o.ä.
  • Überwiegend heimische Pflanzen in allen Farben, Formen und Größen. Die richtige Auswahl lässt den Garten zu jeder Jahreszeit schön und abwechslungsreich aussehen.
  • "Kahle Flächen" können an uneinsehbaren Stellen eingerichtet werden. Wichtig sind solche Stellen u.a. für Wildbienen, die ihre Brutgänge überwiegend in die Erde legen. 
Des Weiteren können  passende  Kunstobjekte, Gartenmöbel, Spielgeräte, Schuppen, Gefäße und mehr im natürlichen Garten integriert werden.
















 
Besucherzaehler
Peter Elsäßer - Wangener Straße 25 - 88069 Tettnang - 07542 / 40 75 0 65